Ausstellungseröffnung im Rathaus

Regular newsBildungSozialesFlucht und MigrationKinder und JugendlicheDüsseldorf und Region

Das Charity-Projekt "Familia hilft Familie" wird für jedermann im Düsseldorfer Rathaus ausgestellt.

Am 04.02.2019 fand die offizielle Ausstellungseröffnung zu unserem Charity-Projekt "Familia hilft Familie" mit der Fotokünstlerin Katharina Mayer im Düsseldorfer Rathaus statt.

Wir freuen uns sehr, dass sich so viele tolle Familien an dem Projekt beteiligt haben und somit bedürftige Familien in Armut und Not unterstützen. Unser Dank gilt zudem der Galerie fiftyfifty, die das Projekt durch Produktion und Vermarktung zum Selbstkostenpreis unterstützt haben sowie der Galerie Bernd A. Lausberg.

Zu sehen sind die Fotos bis zum 21. Februar im Rathaus montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Pressemitteilung:
Ausstellungseröffnung „Familia hilft Familie“ // Ehemalige Becher-Schülerin Katharina Mayer fotografiert Familien für den guten Zweck

Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) war der erste, der sich mit seiner Familie an dem wohltätigen Projekt „Familia hilft Familie“ beteiligt hat, und er ist zugleich Schirmherr der Initiative.

Neben Thomas Geisel haben sich im Zuge der Initiative weitere 9 Familien von der Fotokünstlerin Katharina Mayer porträtieren lassen. Nun folgt eine Ausstellung der Bilder im Düsseldorfer Rathaus. Katharina Mayer, vertreten durch die Düsseldorfer Galerie Bernd A. Lausberg, beschäftigt sich seit
2000 mit dem Familienportrait im klassischen und erweiterten Sinn. Sie besucht die Menschen in ihrem Zu Hause und es entstehen Bilder von Familienbühnen, die gleichermaßen dokumentieren und inszeniert werden. Für „Familia hilft Familie“ widmet sie ihre Arbeit komplett dem guten Zweck. „Jede Arbeit entsteht durch Einfühlung und die Gespräche mit den Familien. Daraus wächst die Idee der späteren Inszenierung“, erklärt Katharina Mayer.

In Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation vision:teilen e.V., die in der Stadt mehrere Projekte für Bedürftige betreibt, gehen die Einnahmen als Spende an Familien in besonderen Notlagen. Katharina Mayer. Vereinsvorsitzende von Asphalt e.V./fiftyfifty hat die Galerie fiftyfifty dafür gewinnen können,
das Projekt durch Produktion und Vermarktung zum Selbstkostenpreis zu unterstützen. Dazu Geschäftsführer Hubert Ostendorf: “Von Armut sind nicht nur Obdachlose betroffen, sondern immer häufiger auch Familien. Darum ist es ermutigend, wenn bedürftige Familien unterstützt und Wege aus
der Armut bereitet werden.”

 

Ausführliche Infobroschüre

Lesen Sie alle Hintergründe und Details
Broschüre ansehen (PDF)

Aktuelle Presseberichte

Folgen Sie den Links zu den Presseartikeln
WZ (Link) NRZ (Link)

 

 

Menü

Wähle deine Sprache: