helping hands

NothilfeInternational

Uganda / Bildung

Helping Hands ist eine Gruppe am Kloster in Hermeskeil/Hochwald,  die verschiedene Hilfsprojekte in Uganda/Ost-Afrika unterstützen. Die Gruppe besteht aus derzeit rund 7 Mitgliedern aus Hermeskeil und Umgebung. Gegründet wurde Helping Hands in 2006 durch den Franziskanerpater Br. Johannes Küpper.

Seit Herbst 2010 ist Helping Hands Mitglied im Verein „vision : teilen e.V.“ der deutschen Franziskanerprovinz mit Sitz in Düsseldorf. Auf direktem Weg und mit Hilfe persönlich bekannter Kontaktpersonen in Uganda, versucht Helping Hands in verschiedene Aktionen und Projekten Menschen in dem ostafrikanischen Land zu helfen und deren Not zu lindern.  Ansprechpartner von Helping Hands ist Hermann Burch, Ansprechpartner von Helping Hands in Uganda sind Bischof Guiseppe Franzelli und Alfred Okello (Lira), Barbara Kizza (Kampala) und Ordensschwester Vedrana vom Orden  „Daughters of Divine Charity

Haupttätigkeit  und Unterstützungen durch Helping Hands in Uganda:

Übernahme von Schulgebühren und Vermittlung von Schulpatenschaften
Ein zentrales Anliegen von Helping Hands ist es, Kindern und Jugendlichen in Uganda Bildung und Ausbildung zu ermöglichen und sie darin zu unterstützen. Konkret geschieht dies, indem Helping Hands – u.a. mit Hilfe erworbener Spendengelder - Schulgelder übernimmt.  Zurzeit wird dadurch 60 Jungen und Mädchen der Schulbesuch ermöglicht. Alle stammen aus sehr ärmlichen Verhältnissen – einige davon sind zudem Waisen - und hätten ohne die Unterstützung nicht die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen. Zudem vermittelt und organisiert Helping Hands Schulpaten aus Deutschland, die für Kinder in Uganda Schulgelder übernehmen. Im Rahmen dieses Schulpatenschaft-Projekts ist es inzwischen erfreulicher Weise gelungen, für zusätzlich 26 Kinder Schulpaten in Hermeskeil und näherer Umgebung zu finden und zu vermitteln. 
Barbara Kizza ist unsere Ansprechpartnerin und Projektleiterin für unser Schulpaten- und Schuldgeldprojekt in Kampala und Umgebung.


Unterstützung der “Rachele Comprehensive Secondary School” in Lira mit Schulgeldern
Diese Schule ist aus einem Rehabilitationszentrum für ehemalige Kindersoldaten hervorgegangen. Konkret wird hier das Schulgeld für mehrere Kinder übernommen, die sonst nicht zur Schule gehen könnten. 

Ansprechpartner und Koordinatoren vor Ort sind Bischof Franzelli und der Priester Alfred Okello

Weitere Projekte 
Neben dem zentralen Anliegen Bildung und Ausbildung zu ermöglichen, unterstützen wir Einzelprojekte, die nicht in ein Dauerprojekt münden (z.B. Startkapital zur Selbständigkeit, Anschaffung von Nahrungsmitteln für Schulen in besonders schwierigen Zeiten, Medikamentenkauf für Aids Patienten, Verbesserung der Ausstattung an Schulen (hier: Tische, Stühle, Gartengeräte, lebenswichtige Moskitonetze, Anschaffung von Hühnern und Enten zur Selbstversorgung etc. und vieles mehr)

Diese Projekte werden überwiegend von der Kroatin Sr. Vedrana begleitet. Sie ist Ordensschwester der „Daughters of Divine Charity“ und lebt seit mehreren Jahren in Uganda.

Jetzt spenden!

Allgemein: Nach Schließung des Franziskanerklosters in Hermeskeil im Herbst 2016 kann unsere Gruppe dennoch weiterhin hier „beheimatet“ bleiben. Im Sommer 2017 ziehen Franziskanerinnen ins Kloster ein, so dass weiterhin Ordensleben hier stattfindet und ein Mitlebekloster entsteht.

Anschrift

Helping Hands
Franziskanerkloster
Klostersiedlung 11
54411 Hermeskeil

Ansprechpartner

Helping Hands
Hermann Burch
Talstr. 7 54421 Reinsfeld
Telefon: 06503-3533
Mail: helpinghands@gmx.de

 

Projektbericht 2015 

Hier finden sie den Projektbericht zur Arbeit von helping hands 2015

Artikel ansehen (PDF) 

 

Menü

Wähle deine Sprache: