Familia hilft Familie

SozialesSozial BenachteiligteDüsseldorf und RegionNothilfe

Düsseldorf / Soziales / Sozial Benachteiligte

Unterstützen Sie mit Ihrem Familienportrait von Katharina Mayer Familien in Not


Die Idee

Seit dem Jahr 2000 widmet sich die Fotografin und ehemalige Becher-Schülerin Katharina Mayer dem Projekt FAMILIA, einer Serie von Bildern, in denen Familien dargestellt werden. In jedem der Bilder wird zugleich die Individualität der einzelnen Personen wie auch die Individualität der Gruppe festgehalten. In dezenter Inszenierung werden Eigenschaften wie Nähe und Vertrautheit, Harmonie und Zurückhaltung, Hierarchie, Toleranz, Liebe und Distanz, subtile und offensichtliche Eigenschaften sichtbar.

Für ein Jahr wird FAMILIA nun zu einem Charity-Projekt, das mit Ihrer Unterstützung erfolgreich abgeschlossen werden kann. Unter dem Leitgedanken „FAMILIA HILFT FAMILIE“ ist im Februar 2019 eine Ausstellung mit 10 Familien-Portraits im Düsseldorfer Rathaus geplant. Die Spende für die entstandenen Bilder wird über vision:teilen e.V. für Familien in Not in Düsseldorf und Umgebung eingesetzt. Die Abwicklung und Faktorisierung übernimmt die fiftyfifty Kunstgalerie aus Düsseldorf, die Katharina Mayer mit ihren Arbeiten vertritt.

Wir freuen uns, Sie vor diesem Hintergrund für das Projekt zu gewinnen und bitten Sie, über Anruf oder per Mail Kontakt zu uns aufzunehmen: 0172-2654528 oder familia(at)vision-teilen.org

Schirmherr Thomas Geisel beteiligt sich mit seiner eigenen Familie

Er hat als Kulisse seine Stadt gewählt, die Steine am Rheinufer. Dort hocken und stehen die Eltern und fünf Töchter der Familie Geisel. Sie sehen glücklich aus, die Mädchen tragen Blumenkränze im Haar, der Vater hat die Hosenbeine hochgekrempelt. Es ist ein perfektes Bild, ein Familien-Kunstwerk. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) ist der erste, der sich mit seiner Familie an dem wohltätigen Projekt „Familia hilft Familie“ beteiligt, und er ist zugleich Schirmherr der Initiative. Sie ruft weitere Familien auf, sich gegen eine großzügige Spende porträtieren lassen, um damit armen Familien in der Region Düsseldorf zu helfen.


Was bedeutet mir Familie? - Hören Sie hierzu Schirmherr Oberbürgermeister Thomas Geisel -> Bitte klicken Sie hier


Ein Projekt im Wandel

Seit dem Jahr 2000 wächst mein Projekt FAMILIA. Es entstehen Familienportraits in vielen Ländern mit Menschen aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Zusammenhängen. Ob Künstler-, Flüchtlings-, Lehrer- oder Unternehmerfamilie, jedes Bild ist ein Ausschnitt einer biografischen Geschichte. Ex tempore entstehen Familienbilder im häuslichen Umfeld. Kleine szenische Eingriffe sind wie Träume, mit denen wir alle leben. Wir reiben uns an verinnerlichten Idealen und manchmal an der Unvollkommenheit des realen Lebens. Auch wenn jedes Familienportrait eine Lebensform repräsentiert, werden ethische und moralische Werte, religiöse Zugehörigkeit, Fragen der Gemeinsamkeit, Konfliktfähigkeit, Verantwortung, Liebe und Toleranz durch das Bild der Familie vermittelt. Zum Teil zeigt es eine über Generationen hinweg getragene Familiengeschichte, manchmal ist diese aber auch nur zu erahnen oder bewusst abgeschnitten. Ausstellungstitel wie THEATRUM FAMILIAE oder FAMILIENBANDE verdeutlichten die Bandbreite meines Projektes.

Das Remake - die Wiederholung eines Familienportraits nach einigen Jahren - hat aktuell einen besonderen Stellenwert in meiner Arbeit bekommen. Es verdeutlicht, dass Fotografie auch immer eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Zeit ist, insbesondere im fotografischen Portrait.

In meiner Arbeit ist es Zeit in Bezug auf die existentielle Frage: Was eigentlich ist DAS MENSCHLICHE MASS?

 

 

Ein Bild entsteht

  1. Kontaktaufnahme mit vision:teilen und dem Projektbüro: 0172 2654528 oder familia(at)vision-teilen.org. Danach folgt die Terminvereinbarung mit Katharina  Mayer und die Vorbesprechung des Fotos
  2. Gespräch vor Ort mit Katharina Mayer, Besichtigung und Festlegung der Location, Ideenaustausch zur Umsetzung
  3. Fotoshooting, anschließend Review der Session.
  4. Sichtung und Auswahl der entstandenen Fotografien anhand von Digital-Files und Printouts
  5. Gemeinsame Auswahl des favorisierten Motives
  6. Abwicklung und Produktion über die fiftyfifty Galerie Herstellung eines C-Prints hinter Acrylglas auf Alu-Dibond, Verso betitelt, datiert, nummeriert (1/1), und handsigniert von Katharina Mayer
  7. Ausstellung des Projektes und der Exponate Ende 2018
  8. Jedes Portrait ist eine gemeinsame Arbeit der beteiligten Familie und der Fotografin. So bietet sich die besondere Chance, das entstehende Werk mitzugestalten.


Ihr Portrait: Ein bleibender Wert

Was im Jahr 2018 entsteht, ist eine Serie von Familienbildern, deren Qualität und Wert über die Professionalität und Reputation der Fotografin Katharina Mayer gesichert ist. Mit großer Einfühlsamkeit ist sie in der Lage, auch über Gespräche, 
für das Foto der Familie und ihrer Mitglieder, die Inszenierung zu erspüren, die letztendlich für eine fotografische Arbeit im künstlerischen Bereich wichtig ist.

Als Ergebnis entsteht ein einmaliges, handsigniertes Familienportrait in Auflage 1/1 der Fotokünstlerin im Format von ca. 110 cm x 120 cm inklusive einer CD mit den besten Bildern sowie deren Abzüge im Format 13 x 18. Weitere beteiligte Familien können wir Ihnen gerne auf Anfrage nennen.Ihre Beteiligung an der künstlerischen Arbeit und die damit verbundene Spende an das Projekt „FAMILIA HILFT FAMILIE“, verleiht jedem Portrait einen erheblichen, zeitlosen Zusatzwert.

Wir würden uns sehr freuen, Ihnen das Projekt persönlich vorstellen zu dürfen. Mehr über die Künstlerin erfahren Sie auf www.katharina-mayer.com 


Anteil geben, Anteil nehmen

Nach mehr als 800 Jahren hat das christliche Konzept des Teilens, angeregt und gelebt durch den hl. Franz von Assisi, gerade heute neue Bedeutung gewonnen. Nach seinem Vorbild ist es für vision:teilen Name und Programm zugleich.

Ein kurzer Blick auf die Projekte zeigt, wie Nächstenliebe und die in ihr enthaltene Bereitschaft, Anteil zu geben und Anteil zu nehmen, Hilfe vermitteln kann. Dieses gilt nicht zuletzt im Bereich der Familie. Sie spielt eine wichtige Rolle in den Projekten von vision:teilen:

Dazu gehören die Bemühungen in Düsseldorf, bei Menschen am Rande der Gesellschaft gefährdete und gestörte Familienbande neu zu knüpfen und zu stabilisieren (Projekte: gutenachtbus; hallo nachbar!). Ebenso gehört hierzu das Projekt in Wuppertal, Migrantenfamilien durch praktische Hilfen und Ausbildung bei der Integration zu helfen (Projekt: Chance! Wuppertal) oder auch sich für das Los von Waisen und Kriegsopfern durch Ausbildungshilfe in Uganda einzusetzen, damit sie neue und gesunde Familien gründen können. Auch die Vergabe von Mikrokrediten an Frauen in Kenia, damit sie mit ihren Kindern auf eigenen wirtschaftlichen Füßen stehen können, ist in ihrer Wirkung familienorientiert. Der Wiederaufbau des Dorfes Bukovica in Bosnien dient unmittelbar den betroffenen Familien, hier wieder ihre Heimat zu finden und gesunde familiäre Strukturen zu entwickeln. Die physische Wiederherstellung und gesellschaftliche Reintegration der Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten in Tadschikistan (Tajikaid) erlaubt ihnen, in ihre Familien zurückzukehren, und die vielen kleinen Einzelprojekte des „Solidarnetzes“ dienen dazu, dem einzelnen zu helfen, ein menschenwürdiges Leben anzustreben, und dies im Rahmen seiner Familie und Gruppe.

Die Familie hat bei vision:teilen als Keimzelle menschlichen Lebens und als Grundlage der Hilfe zur Selbsthilfe eine zentrale Bedeutung. Wir leben schließlich in Familien, durch Familien und familiäre Bande!

 


Katharina Mayer

  • 1988 – 1992 Studium der Fotografie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Bernd Becher und Video bei Prof. Nan Hoover
  • 1996 Lehrauftrag für Fotografie, FH Düsseldorf 
  • 2005 – 2008 Lehrauftrag für Fotografie an der Hochschule Niederrhein, Krefeld 
  • 2009 – 2010 Gastprofessur an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien
  • 2011 Kuratorin der Ausstellungen lyrical correctness und Halacha im Rahmen der jüdischen Kulturtage in NRW 2011
  • 2012 Professur für Studiengangsleitung Fotografie an der BTK Berlin / Iserlohn Vertreten in privaten und öffentlichen Sammlungen, wie der Deutschen
  • Bank London, Museum Kunstpalast Düsseldorf, Museum Ludwig Köln,
  • EON Düsseldorf, BPG Krefeld, Oberösterreichische Landesgalerie Linz,
  • Staatsgalerie Stuttgart. Katharina Mayer lebt und arbeitet in Düsseldorf

Kontakt

vision:teilen e.V.
Schirmerstr. 27
40211 Düsseldorf

Tel: +49 172 2654528
Fax: +49 (0)211 178 080 63
Mail: familia(at)vision-teilen.org 

Weitere Informationen:
www.katharina-mayer.com  
www.fiftyfifty-galerie.de 

Ausführliche Infobroschüre

Lesen Sie alle Hintergründe und Details
Broschüre ansehen (PDF)

Aktuelle Presseberichte

Folgen Sie den Links zu den Presseartikeln
WZ (Link) NRZ (Link)

 

 

Menü

Wähle deine Sprache: