Erfolgreiche Vernissage "Kunst gegen Hunger"

Regular news

Die gemeinsamen Vernissage in der Galerie-fiftyfifty war ein großer Erfolg.

Ai Weiwei, Boris Becker, Andreas Gursky, Candida Höfer, Klaus Klinger, Jeff Koons, Peter Lindbergh, Solveig Lückerath, Katharina Mayer, Neo Rauch, Ulrika Eller-Rüter, Britta Strohschen, Thomas Ruff, Thomas Struth, Wolfgang Tillmans, Günther Uecker: Alle diese Künstler haben dazu beigetragen, die Vernissage „Kunst gegen Hunger und Vertreibung“ am Freitag, den 24.11., in der Galerie fiftyfifty zu einem großen Erfolg zu machen. Gemeinsam mit vision:teilen hat fiftyfifty, die bekannte Straßenzeitung mit Galerie, seit dem Bekanntwerden der großen Hungersnot im Frühjahr dieses Jahres sich um gespendete Werke namhafter Künstler bemüht, um den Hungernden und Vertriebenen in Ostafrika zur Seite zu stehen. Das Ergebnis gibt dem Bemühen Recht: Bis zum Ende der Vernissage waren schon Werke im Wert von 46.000 EUR verkauft, viele davon schon zuvor.

Auch bei der Kanzlei-Eröffnung des fiftyfifty-Anwaltes und Beiratsmitgliedes Jasper Prigge wurden ein Bild von Gerhard Richter sowie zwei Grafiken von Günther Uecker, ein Bild von Hermann-Josef Kuhna und eines von Ai Weiwei verkauft – für über 10.000 Euro. Auch diese Erlöse sind der Hungerhilfe zugute gekommen.

 
Hubert Ostendorf - fiftyfifty und Partnerin Dr. Adèle Yenyihadja aus der Demokratischen Republik Kongo

Eins der ersten Projekte, welches wir mit einer Soforthilfe unterstützen möchten, ist das Projekt unserer Partnerin Dr. Adèle Yenyihadja aus der Demokratischen Republik Kongo, die am Abend der Vernissage anwesend war. Als Ärztin und Leiterin von 6 Krankenhäusern und 20 Gesundheitszentren in der Diözese Tshumbe in der Provinz Sankuru gab sie den Gästen der Vernissage einen Einblick in die Prekäre Situation im Land, das derzeit mit den meisten Vertriebenen Weltweit eine schwere Bürde zu tragen hat. Schwester Adèle wird durch einen Teil der Einnahmen bei der Renovierung eines Krankenhauses und die Ausstattung mit Geräten und Medikamenten mehrerer Gesundheitszentren unterstützt. Die weiteren Einnahmen werden für Projekte in den durch Hunger und ebenfalls Vertreibung geprägten Ländern Kenia, Äthiopien und dem Süd Sudan bereitgestellt werden. Hier werden wir Sie regelmaßig informieren.

Wir von vision:teilen danken fiftyfifty und freuen uns darauf, mit diesem stolzen Ergebnis Projekten gegen Hunger und Vertreibung vor Ort helfen zu können.

Noch verfügbar:

Ai Weiwei: Human Flow 2017 (Kinder im Kutupalong Camp Ukhia, Bangladesh)
Film-Plakat-Edition für fiftyfifty/vision:teilen
vorne handsigniert in hochwertiger Rahmung (Naturholz, Passepartout) inkl. Rahmung ca. 100 x 100 cm,

Auflage 15, nicht nummeriert, verso von fiftyfifty gelabelt

1.200 Euro

NUR NOCH 3 BILDER VON 15 VERFÜGBAR

Bestellung: 0211 9216284

 

Menü

Wähle deine Sprache: